Ausbau und energetische Sanierung des Kindergartengebäudes

Das Projekt

Der Kindergarten der Gemeinde Prato Leventina ist im Erdgeschoss eines alten Gemeindegebäudes untergebracht, in dem sich auch zwei Wohnungen in den oberen Etagen befinden. Die Räume im Kindergarten genügen den heutigen Anforderungen nicht mehr. Der vorhandene Platz reicht nicht mehr aus, um den Kindergarten den geforderten pädagogischen Erfordernissen entsprechend führen zu können. Momentan zählt die Gemeinde 14 Kindergarten-Schüler, die jedoch in den nächsten Jahren erfreulicherweise auf 15 steigen dürften. Ebenfalls entspricht das in den letzten Jahren teilweise restaurierte Haus nicht mehr den Ansprüchen an Komfort und Energieeinsparungen.

 

Aus diesem Grunde haben die Behörden der Gemeinde beschlossen, das alte Gebäude umzugestalten, zu sanieren und anzubauen. Das Vorhaben sieht die Sanierung des bestehenden Hauses sowie die Erweiterung des Kindergartens mit einer angegliederten Einrichtung nach Minergie-Standard vor. Ebenfalls werden die vorgesehenen Arbeiten den Sicherheitsvorkehrungen im Kindergarten sowie den Hygieneanforderungen entsprechend angepasst.

 

Die bestehenden sanitären Einrichtungen und Garderoben werden abgebrochen und neu im Anbau eingerichtet. Ausserdem soll eine neue Küche entstehen sowie eine Dusche mit WC für den Lehrer eingebaut werden. Diese sollen zudem behindertengerecht sein. Im Weiteren sollen auch sanitäre Einrichtungen für die Kinder entstehen.

 

Im bestehenden Gebäude ist vorgesehen, einen Raum für die Bewegung und sportliche Aktivitäten anzubieten. Im Weiteren soll auch ein Ruheraum für die Kinder entstehen, wo sie ihren Mittagsschlaf halten können. Ausserdem wird in der ehemaligen Küche das Lehrerzimmer eingerichtet.

 

Damit das Gebäude besser isoliert ist und den energetischen Anforderungen entspricht, müssen die Fenster ausgewechselt werden.

 

Im Weiteren muss die vorhandene elektrische Heizung ersetzt werden. Vorgesehen ist die Realisierung einer neuen Heizung mit einer Wasserpumpe.

 

Die Wände werden in Gipsmaterial verputzt, der Estrich wird gegen Staub abgedichtet und die Nasszellen mit abwaschbaren Wänden versehen. Ausserdem werden die Wohnungen mit einer Bodenheizung ausgestattet.

 

Mit diesem Projekt ist es möglich, je einen separaten Eingang sowohl für den Kindergarten wie auch für die Wohnungen zu erstellen. Ausserdem besteht mit den neuen Räumlichkeiten die Möglichkeit, Kochkurse und andere Aktivitäten ausserhalb der Schulzeiten anzubieten.

 

An der Gemeinderatssitzung vom 14. Mai 2018 wurde das Vorhaben beschlossen und der Kredit bewilligt.

 

Mit den Arbeiten wurde am 3. September 2018 begonnen und diese werden voraussichtlich Ende September 2019 abgeschlossen.

 

Kosten und Finanzierung

Die Kostenzusammenstellung sieht wie folgt aus:
Vorbereitungsarbeiten Fr. 70'550.--
Gebäudekonstruktion Fr. 155'100.--
Technische Anlagen Fr. 309'419.--
Gebäudefassade Fr. 276'050.--
Gebäudedach Fr. 22'750.--
Innenausbau Fr. 201'950.--
Umgebungsarbeiten Fr. 27'100.--
Honorare Fr. 198'400.--
Nebenkosten und Reserven Fr. 61'824.--
MwSt. Fr. 101'857.--
Gesamtkosten Fr. 1'425'000.--
Die Finanzierung ist wie folgt vorgesehen:
Gesamtkosten Fr. 1'425'000.--
./. Bundessubvention für Energie-Sparmassnahmen Fr. 75'000.--
./. Kantonssubvention Fr. 300'000.--
./. Beitrag aus dem FER-Fonds erneuerbare Energie (verfügbar) Fr. 88'000.--
./. Beitrag aus dem FER-Fonds erneuerbare Energie (später verfügbar) Fr. 62'000.--
./. Spareffekt Heizung Fr. 8'000.--/Jahr zu 5 % kapitalisiert Fr. 160'000.--
./. Mietzinseinnahmen Fr. 18'000.--/Jahr zu 5 % kapitalisiert Fr. 360'000.--
Restkosten Fr. 380'000.--

Die Gemeinde Prato Leventina hat wenig Einwohner und bescheidene Steuereinnahmen. Dennoch müssen die gemeindeeigenen Gebäude unterhalten und technisch saniert werden.

 

Der Kindergarten wird durch die Erweiterung auf einen modernen Standard gebracht. Ein notwendiges Projekt, das von der Gemeinde nur mit Hilfe Dritter finanziert werden kann, da sie bereits stark verschuldet ist.

 

Aus all den geschilderten Gründen können wir Ihnen eine Unterstützung bestens empfehlen.

 

Bis heute konnten wir Spenden von Fr. 90'896.65 entgegennehmen.