Der Rotary Club Wettingen hilft bei der Wiederaufforstung im Misox

 

Der Freiwilligeneinsatz leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz des Waldes und der steilen Hänge.

 

Am Freitag, 4. Mai 2018, reisten 18 Mitglieder des Rotary Clubs Wettingen für zwei Tage ins Misox, um dort bei der Wiederaufforstung des Schutzwaldes zu helfen. Luca Plozza und Eros Savioni vom kommunalen und kantonalen Forstamt begrüssten die Rotarier und erzählten ihnen, wie es zur Zerstörung des Schutzwaldes gekommen war. Am 27. Dezember 2016 suchte ein Waldbrand den Schutzwald oberhalb des Dorfes Mesocco heim. Innerhalb von wenigen Stunden trieb der Wind die Flammen den Berghang hinauf, und weite Teile des Schutzwaldes wurden zerstört. Aufgrund der grossen Trockenheit dauerte es bis Februar 2017, bis der Kampf gegen die Flammen endgültig gewonnen war. Dank des beispielhaften Einsatzes der örtlichen Feuerwehr

konnte das Schlimmste, die Zerstörung des Schutzwaldes direkt oberhalb des Dorfes, verhindert werden. Der Abschnitt, der vor allem die Kantonsstrasse schützt, wurde aber grösstenteils zerstört.

 

Strenger Einsatz im steilen Gelände

Nach einem einstündigen Fussmarsch ins betroffene Gebiet wurden die Rotarier unter fachkundiger Anleitung an die Aufgabe herangeführt. Im sehr steilen Gelände pflanzten sie 70 Bäume. Da in dieser Region sehr viele Hirsche zuhause sind, müssen sämtliche Jungbäume vor ihnen geschützt werden. Auf der einen Seite wurden in zwei grösseren Gebieten rund je zwei Dutzend Bäume gepflanzt und durch einen zwei Meter hohen Zaun geschützt. Daneben pflanzten die Rotarier viele Einzelbäume. Jeder dieser Bäume musste mit einem eigenen Zaun vor dem Hunger der Hirsche gesichert werden. Zum Abschluss musste alles ein erstes Mal bewässert werden. Das Wasser dafür transportierten die Rotarier in speziellen Rucksäcken in unzähligen Fussmärschen zu den einzelnen Pflanzen.

 

Zufriedenstellendes Resultat

Der Einsatz hat dem Rotary Club Wettingen grosse Freude bereitet. Es machte den Rotariern Spass, handwerklich zu arbeiten und einen Beitrag zur Wiederaufforstung des Misox zu leisten. Jeder der Teilnehmer wird bei seiner nächsten Fahrt über die San-Bernardino-Route einen Blick auf das betroffene Gebiet und die wachsenden Bäume werfen.

 

Ein herzliches Dankeschön für diese tolle und nachhaltige Aktion.